Das Unternehmen

Die NetUSE AG wurde 1992 als GmbH gegründet und im Jahr 2000 in eine Aktiengesellschaft umfirmiert. Die fünf Gründer und Gesellschafter halten jeweils 20% des Kapitals der Gesellschaft und sind alle heute noch aktiv in unterschiedlichen Funktionen des Unternehmens tätig. Da die Gesellschaft frei von Fremdkapital geführt wird, hat man sich über die gesamte Firmengeschichte hinweg die für die Innovationskraft notwendige Unabhängigkeit und Flexibilität bewahrt, die das Unternehmen auszeichnet und am Markt einzigartig macht.

In der mehr als 20-jährigen Geschichte hat sich die NetUSE AG als eines der größten und erfolgreichsten IT-Systemhäuser in Norddeutschland etabliert. Mit seinen knapp 70 Mitarbeitern deckt die NetUSE AG die gesamte Wertschöpfungskette ab. Von der Beratung und der Konzepterstellung über die Beschaffung und Implementierung bis hin zum kompletten Betrieb und dem rund um die Uhr Service liefert das Unternehmen alles aus einer Hand. Grundlage der Komplettleistungen sind einerseits die gut und teilweise selbst ausgebildeten Fachkräfte. Andererseits stehen am zentralen Standort in Kiel – dem Sitz des Unternehmens – für die Leistungserbringung zwei moderne Rechenzentren zur Verfügung, in denen neben den Cloud- bzw. Managed Services auch aktuelle Hersteller Lösungen umfangreichen Tests unterzogen und für den Support Fall Kundenszenarien nachgebildet werden können.

Basierend auf fundiertem technischen Know How werden gemeinsam mit den Kunden maßgeschneiderte individuelle IT-Lösungen konzipiert. Im Fokus steht dabei der optimierte und sichere Ablauf der in der IT abgebildeten Geschäftsprozesse der Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Durch langjährige Erfahrung, technische Kompetenz und in Zusammenarbeit mit starken Partnern ist die NetUSE AG in der Lage, die konzipierten Lösungen schnell, flexibel und qualitativ hochwertig aufzubauen bzw. umzusetzen. Die kontinuierliche Verfügbarkeit von IT-Services wird durch einen eigenen Help Desk und einen 7×24 h-Support unterstützt, dem die persönliche Betreuung der Kunden zu Grunde liegt

Firmengeschichte eines Pioniers

Das Unternehmen ist 1992 aus einem Verein und einer Idee heraus entstanden. Der auch heute noch aktive Verein ‚Toppoint e.V.‘ hatte sich damals zum Ziel gesetzt, innovative Ideen der IT zu entwickeln. So hat man sich schon vor der breiten Einführung von E-Mails mit dem Thema auseinander gesetzt und erste Tests durchgeführt. In der Folge kamen die ersten Unternehmen darauf, das neue Medium zu nutzen und da der Verein gemeinnützig war und keinen Gewinn erwirtschaften durfte, hat man sich mit der Idee der breiten Einführung von EMails und Mailssystemen selbstständig gemacht und 1992 eine GmbH gegründet. Anschließend ist die Nutzung des Internets hinzugekommen und gemeinsam mit dem Schleswig-Holsteiner Teehändler Frank Franken hat NetUSE bereits 1993 den ersten Webshop Deutschlands ‚online‘ in das Internet gebracht (www.frank-franken.de). Damit hat man sich als Pionier in der neuen digitalen Welt einen Namen gemacht und der Grundstein für ein erfolgreiches Geschäftsmodell – das Internet Service Provider (ISP) Geschäft – wurde gelegt. Zur Erbringung der vom ISP Betrieb angebotenen Managed Service Leistungen wie Web-Hosting, Email etc. ist damals bereits das erste Rechenzentrum aufgebaut worden, was später mit den gestiegenen Anforderungen an die Verfügbarkeit von Services durch ein zweites Redundanz Rechenzentrum erweitert wurde.

Mit zunehmender Nutzung des Internets und den damit verbundenen Netzwerk und Access Themen kamen IT-Security Anforderungen hinzu und man hat sich intensiv mit Sicherheitsanforderungen und Lösungen auseinander gesetzt. 1993 hat die NetUSE AG bereits die erste Firewall konzipiert, angepasst und in Betrieb genommen, damals noch als Eigenentwicklung auf der Basis von DEC/Ultrix4 und durch Portierung des entsprechenden NetBSD Kernel Treibers. Ein Jahr später – Mitte 1994 – und auch in ‚Handarbeit‘ wurde erstmals eine Firewall auf einem Sun-Sparc System ausgerollt, da NetUSE im Infrastruktur-Bereich von Beginn an Sun Partner gewesen ist und diese Partnerschaft bis zur Übernahme durch Oracle aufrecht hielt. Die Installation und Inbetriebnahme der ersten kommerziellen Firewall Software von Check Point, eine Check Point FireWall-1 Version 2.0 als OEM über Sun erhältlich, erfolgte im Jahr 1995 für eines der größten Verlagshäuser Deutschlands, das heißt zwei Jahre nach Gründung des heutigen IT-Security Weltmarktführers.

Damit war bei der NetUSE AG nach den Internet- bzw. Netzwerkthemen und der klassischen Rechenzentrumsinfrastruktur der dritte Kernkompetenz-Bereich geboren. In allen drei Bereichen (Netzwerk, Infrastruktur, Security) ist die NetUSE AG bis heute sehr stark aufgestellt und teilweise führend. In allen drei Kernkompetenz-Bereichen entwickelte sich von Beginn an das klassische EDV-Handelsgeschäft mit der Vermarktung von Hardware und Software. Mit der stetig wachsenden Komplexität der IT-Infrastrukturen und der Betriebsprozesse gab es bei den Kunden auch einen steigenden Bedarf an Beratungsleistungen und das Beratungsgeschäft mit eigenen speziell ausgebildeten Consultants und der Service+Support Bereich mit seinem Helpdesk und dem 7x24h Service.

Meilensteine der Innovationskraft

Seit über 20 Jahren stellt die NetUSE AG hochwertige innovative Dienstleistungen bereit.

1993 Betrieb des ersten Online-Shops Deutschlands
1993 Erste Installation von Firewalls
1994 Aufbau von Managed Services
1995 Mitwirkung am Projekt ‚Bundesdatenautobahn‘ BDA
1995 Einführung erstes Informationssystem für die Hochschulen Schleswig-Holsteins
1997 Betrieb des ersten eigenen Rechenzentrums
1998 NetUSE und Wachholz Verlag gründen SH-Online
2000 Umfirmierung in AG und 100% Übernahme von SH-Online
2003 Erste typmustergeprüfte E-Mail-TKÜV-Lösung
2004 Betrieb eines flächendeckenden WLAN-Netzes in Kiel
2006 Auszeichnung: ‚Bester Deutscher Internetprovider‘, 2. Platz
2007 Beginn Einführung IPv6
2009 Performantester DNS-Load-Balancer der Welt
2010 Aufbau erster Cloud Services
2012 Entwicklung der bis dahin größten B2B Cloud Brokerage Plattform
2013 Kooperation Ostfalia Hochschule: Produktentwicklung IT-Security
2014 Auszeichnungen: ‚Großer Preis des Mittelstandes‘ und Innovationspreis

Auszeichnungen

Großer Preis des Mittelstandes 2014

Verleihung des Innovationspreises 2014 in Berlin

NetUSE erhält 2006 den Preis „2. Platz Bester Internetservice-Provider Deutschlands“ vom ECO-Verband Deutschland

Vorstände und Gesellschafter der NetUSE AG

Dr. Jörg Posewang

Vorstandsvorsitzender

Jörg Posewang ist seit 2007 im Vorstand der NetUSE AG und verantwortet dort die Bereiche Vertrieb & Marketing. Im Jahr 2011 ist ihm der Vorstandsvorsitz übertragen worden.

Er studierte in Kiel Geophysik und promovierte anschließend im gleichen Fachbereich mit Schwerpunkt Marine Geophysik zum Thema Gashydrate. Neben diversen Forschungsreisen im Rahmen interdisplinärer Projekte verbrachte er mehrere Monate an der Universität in Camebridge/England und Belem/Brasilien.

Seine berufliche Karriere in der Wirtschaft begann er 1997 als Management Berater bei der Firma Siemens Business Services GmbH & Co. OHG. In den darauf folgenden acht Jahren hat er in unterschiedlichen vertrieblich orientierten Rollen seine Erfahrungen im Projektmanagement, Service Management, Account Management und Proposal Management ausgebaut.

Dr. Jörg Posewang
Profil von Jörg Posewang auf LinkedIn anzeigen

Dr. Roland Kaltefleiter

Vorstand Technik
Gesellschafter

Roland Kaltefleiter hat die NetUSE Kommunikationstechnologie GmbH 1992 mit gegründet und ist bis heute Anteilseigner. Bis 2000 war er als geschäftsführender Gesellschafter tätig. Nach der Umgründung in die NetUSE AG im Jahre 2000 ist er im Vorstand und verantwortet die gesamte Technik und den Betrieb.

Er studierte in Kiel Physik und promoviert parallel zur Gründung und zum Aufbau der NetUSE in theoretischer Physik im Bereich der Festkörperphysik zum Thema „Ortsraumrechnungen zur elekronischen Struktur von Schichtkristalloberflächen“.

Dr. Roland Kaltefleiter
Profil von Roland Kaltefleiter auf LinkedIn anzeigen

Andreas Seeger

Vorstand Finanzen & Recht
Gesellschafter

Andreas Seeger hat die NetUSE Kommunikationstechnologie GmbH 1992 mit gegründet und ist bis heute Anteilseigner. Seit der Umgründung in die NetUSE AG im Jahre 2000 ist er im Vorstand und verantwortet die Bereiche Finanzen und Recht. Von 2000 bis 2011 hatte er auch den Vorstandsvorsitz inne.

Andreas Seeger hat von 1986 bis 1990 eine Ausbildung als Informationselektroniker bei der MAK in Kiel gemacht. Mit der Gründung der NetUSE AG hat er sich dann auch beruflich der IT zugewandt. Hier hat der bis zu seinem Wechsel in den Vorstand den Bereich ISP aufgebaut und geleitet.

Oliver Fink

Gesellschafter

Oliver Fink ist Gründungsmitglied der NetUSE Kommunikationstechnologie GmbH und heute noch Anteilseigner der NetUSE AG. Er war nach der Gründung erster festangestellter Mitarbeiter des Unternehmens und hat sich mit den ersten Projekten und Betriebsaufbauten der IT bei Kunden beschäftigt. Mit der Änderung der Rechtsform der NetUSE in eine Aktiengesellschaft im Jahre 2000 ist er Mitglied im Aufsichtsrat, dessen Vorsitz er von 2001 bis 2004 inne hatte.

Von 2002 bis 2004 hat er den EDV-Handel verantwortet, von 2003 bis 2008 hat er die Abteilung Consulting geleitet. Heute ist er als Senior Consultant für IT Security tätig. Dabei liegt sein Aufgabenbereich in der Erstellung von Konzepten mit den Schwerpunkten Firewall, IPS und SIEM sowie in deren praktischer Umsetzung.

Stefan Mehne

Gesellschafter

Als Gründungsmitglied des Toppoint Mailbox e.V. und später auch Vorsitzender für einige Jahre, hat er sich sowohl um Umfeld des Chaos Computer Clubs (Hamburg) als auch durch die Koorperation des Toppoint Vereins mit dem Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz (ULD) sehr früh auch mit den nicht rein betriebstechnischen Aspekten von Computernetzwerken und deren gesellschaftlichen Aspekten auseinandergesetzt. Schon aus der Zeit vor dem World Wide Web (WWW) im Internet hat er sich mit E-Mail, FTP und Unix beschäftigt.

Mit der Gründung der NetUSE Kommunikations-technologie GmbH verlagerte sich sein Beschäftigungsfeld in den professionellen Bereich der Router, Firewalls und (Unix-) Server.

Bei der Umwandlung der GmbH in eine Aktiengesellschaft übernahm er die Aufgabe des ersten Aufsichtsrats-vorsitzenden. Um das über die vielen Jahre gesammelte Wissen an die nächste Generation weiterzugeben, nahm er einige Jahre Lehraufträge an der Fachhochschule Kiel und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (WAK-SH) an.

Sein Beschäftigungsfeld hat er in den letzten Jahren immer mehr von der Technik in den Vertrieb verlagert und berät Bestands- und Neukunden auf dem Gebiet der Internet-Sicherheit mit dem Produktportfolio der NetUSE AG.

Martin Seeger

Gesellschafter

Während seines Informatik-Studiums gründete Martin Seeger zusammen mit Freunden den Toppoint Mailbox e.V. und betrieb dort den ersten öffentlichen Zugang zum Internet für Privatpersonen in Deutschland. Der Verein wurde zu der Keimzelle, aus der die NetUSE
Kommunikationstechnologie GmbH und später die NetUSE AG hervorgegangen ist.

Nach dem Diplom arbeitete er als Software-Entwickler um nach der Gründung die Geschäftsführung und später den Vorstandsvorsitz der NetUSE bis zum Jahr 2000 zu übernehmen.

Seitdem ist er als Key Account Manager verantwortlich für die Entwicklung von Großkunden, ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt als IT-Sicherheits-experte und ist Datenschutzbeauftragter der NetUSE AG .

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Kontakt-Button