Neben der Netzwerkebene werden heute vorallem vermehrt Anwendungen angegriffen

Next Generation Threat Prevention

Neben den Angriffen auf den unteren Netzwerkebenen werden heute auch zunehmend mehr Anwendungen angegriffen. Next Generation Threat Prevention vereint mehrere Methoden zum Schutz von Anwendungen und Endgeräten, z.B. Antivirus, Antibot, IPS, Application-Control und URL-Filtering, um neuartige Angriffe und das Ausnutzen bisher unbekannter Schwachstellen zu verhindern.

Next Generation Threat Prevention stellt durch Prozesse wie z.B. Sandboxing sehr hohe Anforderungen an IT-Ressourcen. Daher ist eine enge Verzahnung mit der Netzwerk-Firewall sinnvoll, um nach einer Erkennung die Quelle der Angriffe zukünftig bereits auf Netzwerk-Ebene zu blockieren.

Die NetUSE AG setzt seit mehr als 27 Jahre auf die Lösungen von Check Point als einem der führenden Hersteller. Mit dieser Fokussierung haben wir ein langjähriges, tiefes Wissen aufgebaut und können damit auch die komplexesten Anforderungen und Umgebungen aufsetzen, umsetzen und supporten. Gerade im Zusammenspiel mit der Next Generation Firewall (NGF) ergeben sich im Management der IT-Security-Lösungen Synergien durch ein gemeinsames Management und Reporting.

Zu dieser Lösung empfehlen wir auch:

 

Diese Lösung ist auch erhältlich als: